Schriftgröße

A- A A+

Die Schwangerschaftsberatung der Diakonie hilft: Krankenhaustaschen für Schwangere mit Fluchterfahrung

2022 07 14 Krankenhaustaschen Personen 114020 kl

Diakonie-Mitarbeiterin Alexandra Nodzynski (r.) bei der Übergabe der Tasche. Foto: Diakonie/ S. Wille

Paderborn (dph). Die ersten 3.000 Euro sind bei der Schwangerschaftsberatung der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. eingegangen. Dank dieser hohen Spendenbereitschaft konnten bereits die ersten Krankenhaustaschen gepackt und an werdende Mütter überreicht werden.

Mit diesen Taschen soll der Grundbedarf, wie Kulturtasche, Handtücher, Strampler und Nachthemd, gedeckt werden. Denn immer noch kommen Frauen zum Beispiel aus Übergangsheimen speziell aus dem Kriegsgebiet Ukraine, aber auch aus Syrien und Afghanistan in die Beratungsstelle der Diakonie, denen wirklich das Notwendigste fehlt.

2022 07 14 Krankenhaustaschen Tasche 120634 kl

Mit dem Inhalt der Krankenhaustaschen soll der Grundbedarf gedeckt werden. Foto: Diakonie/ S. Wille

Die Idee zu dieser Aktion entstand bereits 2016 durch ein Ehrenamtsprojekt, als viele Flüchtlinge in die Beratungsstelle der Diakonie kamen und wurde seither mehrfach erfolgreich durchgeführt.

Die Geburt eines Kindes ist immer ein großartiges Ereignis. In einem fremden Land, dessen Sprache die werdenden Mütter nicht sprechen (oder noch nicht sprechen), ist die Aufregung vermutlich noch größer. „Die Freude bei den Frauen, die eine Tasche bekommen haben, ist riesengroß. Sie waren froh, diese schnelle Art der Unterstützung zu erhalten“, berichtet Diakonie-Mitarbeiterin Alexandra Nodzynski.

Die Krankenhaustaschen bieten eine praktische und lebensnahe Hilfe und Unterstützung. Sie werden auch als Ausdruck dafür wahrgenommen, dass es Menschen gibt, denen das Wohlergehen der Frauen wichtig ist. Die Klientinnen berichteten, dass sie durch das Projekt eine große Wertschätzung und Sicherheit für die Zeit des Krankenhausaufenthaltes und die Zeit danach erfahren haben.

„Das Verschenken der Taschen erlaubt gerade in Corona-Zeiten einen anderen Zugang zu den Klientinnen. Beim Besprechen des Inhalts der Krankenhaustaschen können wichtige Themen und Sorgen in Bezug auf die Schwangerschaft, Geburt oder den Aufenthalt im Krankenhaus besprochen werden“, erläutert Alexandra Nodzynski.

Die Beraterinnen Andrea Rottmann und Alexandra Nodzynski von der Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. bedanken sich im Namen der werdenden Mütter für die finanzielle Unterstützung des Projektes.

Die Beratungsstelle bietet allen Schwangeren Informationen, Beratung und Unterstützung rund um das Thema Schwangerschaft.

„Gerne würden wir diese Idee ausbauen und hoffen auf weitere hilfsbereite Paderborner Bürgerinnen und Bürger“, sind sich die Diakonie-Mitarbeiterinnen einig. Denn die Spendengelder kommen direkt bei den Müttern an.

Weitere Informationen dazu gibt gerne Alexandra Nodzynski, Tel. (05251) 54018-45 oder E-Mail: riemeke(at)diakonie-pbhx.de.

Spendenkonto: Diakonie Paderborn-Höxter e.V.
KD-Bank Münster
IBAN: DE86 3506 0190 2105 0390 10
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck: Krankenhaustaschen SKB


Hilfe für
Flüchtlinge 

Kronenkreuz

 Ukraine
Hilfe für Schwangere in PB
Deutschkurse in Höxter
Hilfe im Ehrenamt
Offener Treff auf der Lieth (PB)
Café Ukraine im Martin-Luther-Zentrum

 

Termine

Jeden Montag, 15.30 bis 18 Uhr, in Paderborn: Offene Sprechstunde der Schuldner- und Insolvenzberatung, Beratungsstelle der Diakonie, Riemekestraße 12.


Jeden Mittwoch 9.30 bis 11 Uhr: Eltern-Kind-Gruppe, in Borchen, Stephanus-Haus, Mühlenweg 1.


Jeden Donnerstag 14 bis 16 Uhr, in Paderborn, Sprechstunde der Psychosozialen Krebsberatung im Ev. Krankenhaus St. Johannistift, Reumontstr. 28, Raum der Seelsorge, 1 OG. Anmeldung erforderlich.


Montags, mittwochs und donnerstags, 8.30 bis 10 Uhr sowie montags 10 bis 11.15 Uhr: Sprachkurs für Geflüchtete aus der Ukraine, in Höxter, Diakonie, Brüderstraße 7 (Innenhof). Anmeldung: VHS Tel. (05271) 9634303


Dienstags von 16 bis 18 Uhr, in Paderborn: Offener Treff für ukrainische Geflüchtete, Gemeindezentrum Auf der Lieth, Willebadessener Weg 3.


По вівторках з 16:00 до 18:00 в Падерборні: відкриті зустрічі для українських біженців, прихід Auf der Lieth, Willebadessener Weg 3


По вторникам с 16:00 до 18:00 в Падерборне: открытые встречи для украинских беженцев, приход Auf der Lieth, Willebadessener Weg 3


Meldungen

  • diakonie wir suchen verstrkung web600

    Fachkraft Finanzen und Controlling in Teilzeit

    Pädagogische Fachkraft für die Quartiersarbeit
    Riemekeviertel in Teilzeit

     

    Praktikumsplätze
    Sprach- und Kulturvermittler
    Erziehungsbeistandschaft
    Weitere Informationen hier