Schriftgröße

A- A A+

Quartiersmanagement der Diakonie und Grundschulverbund kooperieren im Riemeke: Kreatives Lernen für Kinder am Wochenende

2022 06 02 eZzL Koop Riemeke Gruppe kl

Kooperieren, um Schüler*innen zu unterstützen: (v. l.) Brigitte Kaese (Integrationsagentur Diakonie Paderborn Höxter e.V.), Karin Kleineberg (Quartiersmanagerin Riemeke Diakonie Paderborn Höxter e.V.), Christina Haake (stellvertretende Schulleitung Grundschulverbund Riemeke-Theodor) und Regina Fichera (DaF Lehrerin Grundschulverbund Riemeke-Theodor). Foto: Diakonie Paderborn-Höxter

Paderborn (dph). Von Dezember 2021 bis Juni 2022 setzt das Quartiersmanagement Riemeke der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. in Kooperation mit dem Grundschulverbund Riemeke-Theodor das vom Land geförderte Projekt „Extra Zeit zum Lernen“ um. Schwerpunkt des Projektes ist es, Grundschüler*innen die deutsche Sprache kreativ und spielerisch zu vermitteln.

Im Rahmen der Quartiersarbeit Riemeke hat sich die Schulleitung des Grundschulverbundes Riemeke-Theodor an die Quartiersmanagerin der Diakonie, Karin Kleineberg, gewandt, um nach Unterstützungsmöglichkeiten während der Corona-Pandemie für ihre Schüler*innen zu suchen. Gemeinsam setzen sie nun jeden Samstag das Projekt „Extra Zeit zum Lernen“ in den Räumlichkeiten des Grundschulverbundes um.

Ein Team aus (angehenden) pädagogischen Fachkräften bereitet wöchentlich die Lernzeit vor und setzt diese in zwei Gruppen mit maximal acht Schüler*innen um. Die 6- bis 10-Jährigen schätzen vor allem die intensive Förderung in der Kleingruppe. Die Lernzeit beginnt mit lockeren Sprachübungen in denen die Kinder frei von ihrer Woche erzählen können. Wiederholende einfache Übungen, sowie Bewegungsspiele und das kleine Team aus Bezugspersonen unterstützen das angenehme Lernklima. Unter anderem wurden bereits die Themen Obst und Gemüse, Tiere und Jahreszeiten aufgegriffen.

„Da das spielerische und kreative Lernen im Mittelpunkt steht, erweitern die Kinder mühelos und mit Freude ihren Wortschatz in der deutschen Sprache“, sagt Maria Lurie, eine Mitarbeiterin aus dem Team. Und ihre Kollegin Franziska Scherf ergänzt: „Es gibt keinen Leistungsdruck, und die Kleinen erleben eine verdiente Abwechslung in Corona-Zeiten. Das Selbstwertgefühl der Kinder steigt zunehmend und sie gewinnen immer mehr Vertrauen in ihre Fähigkeiten. Sowohl die Eltern als auch die Kinder wissen dieses Angebot sehr zu schätzen.‘‘

Zum Abschluss des Projektes wird es einen Tagesausflug für die Teilnehmer*innen und das Team geben. Darauf freuen sich schon alle sehr.

Hilfe für
Flüchtlinge 

Kronenkreuz

 Ukraine
Hilfe für Schwangere in PB
Deutschkurse in Höxter
Hilfe im Ehrenamt
Offener Treff auf der Lieth (PB)
Café Ukraine im Martin-Luther-Zentrum

 

Termine

Jeden Montag, 15.30 bis 18 Uhr, in Paderborn: Offene Sprechstunde der Schuldner- und Insolvenzberatung, Beratungsstelle der Diakonie, Riemekestraße 12.


Jeden Mittwoch 9.30 bis 11 Uhr: Eltern-Kind-Gruppe, in Borchen, Stephanus-Haus, Mühlenweg 1.


Jeden Donnerstag 14 bis 16 Uhr, in Paderborn, Sprechstunde der Psychosozialen Krebsberatung im Ev. Krankenhaus St. Johannistift, Reumontstr. 28, Raum der Seelsorge, 1 OG. Anmeldung erforderlich.


Montags, mittwochs und donnerstags, 8.30 bis 10 Uhr sowie montags 10 bis 11.15 Uhr: Sprachkurs für Geflüchtete aus der Ukraine, in Höxter, Diakonie, Brüderstraße 7 (Innenhof). Anmeldung: VHS Tel. (05271) 9634303


Dienstags von 16 bis 18 Uhr, in Paderborn: Offener Treff für ukrainische Geflüchtete, Gemeindezentrum Auf der Lieth, Willebadessener Weg 3.


По вівторках з 16:00 до 18:00 в Падерборні: відкриті зустрічі для українських біженців, прихід Auf der Lieth, Willebadessener Weg 3


По вторникам с 16:00 до 18:00 в Падерборне: открытые встречи для украинских беженцев, приход Auf der Lieth, Willebadessener Weg 3


Meldungen

  • diakonie wir suchen verstrkung web600

    Praktikumsplätze
    Sprach- und Kulturvermittler
    Erziehungsbeistandschaft
    Weitere Informationen hier