Schriftgröße

A- A A+

Informationspflicht gemäß §§ 17 und 18 DSG EKD

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir informieren Sie gemäß §§ 17 und 18 DSG EKD über die Verarbeitung Ihrer Daten:  

Der Verantwortliche:
Diakonie Paderborn-Höxter e.V., Klingenderstraße 13, 33100 Paderborn

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Den zuständigen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Thomas Biehn, datenschutz(at)diakonie-pbhx.de

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage:
Wir erbringen Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB), nach dem Betreuungs- bzw. Vormundschaftsgesetz (BGB) oder auf Grund einer vertraglichen Verpflichtung, für Sie oder Ihre Angehörigen. Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Auftragserfüllung, Dokumentation und Abrechnung. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nach § 6 DSG EKD.

Datenkategorien und Datenherkunft:
Wir verarbeiten nachfolgende Kategorien von Daten: Vertragsdaten, Kommunikationsdaten, Stammdaten (Namen sowie Nachnamen, Adressen (auch von anderen Helfenden), Geburtsdatum, Geschlecht, Familienstand, Religionszugehörigkeit) und Hilfeverlaufsdaten. Hierzu können auch Daten zum Gesundheitsstatus, Einkommen, Vermögen, Schulden und andere sozialrechtlich relevante Informationen gehören.
Die Daten aus den oben genannten Kategorien werden uns von Ihnen, Angehörigen, Behörden, Gerichten und anderen Diensten der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. übermittelt. Die Daten aus den oben genannten Kategorien stammen aus den oben genannten Quellen.

Empfänger der Daten:
Im Rahmen der Sozialgesetzbücher, des Betreuungs- und Vormundschaftsrechts bzw. gemäß unserer vertraglichen Regelung mit Ihnen, werden wir Ihre Daten an unsere Auftraggeber bzw. zu beteiligenden Behörden und zuständige Dienste der Diakonie Paderborn-Höxter e.V. sowie sonstige beteiligte Helfende übermitteln, sofern dies zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlich ist.

Dauer der Speicherung:
Nach der Erfüllung der Zwecke oder Beendigung der Vertragsbeziehungen überprüfen wir, ob wir die Daten noch benötigen oder ob andere gesetzliche Aufbewahrungsfristen der Löschung Ihrer Daten entgegenstehen.

Rechte der Betroffenen:
Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach § 20  bis 24 DSG EKD zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit.

Ferner steht Ihnen gemäß § 25 DSG EKD ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu.

Beschwerderecht:
Gemäß § 46 DSG EKD haben Sie das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:
Datenschutz EKD – Region Mitte-West, Friedhof 4, 44135 Dortmund, mitte-west(at)datenschutz.ekd.de

Bei Fragen können Sie sich auch gern an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.
Thomas Biehn,
datenschutz(at)diakonie-pbhx.de

Hilfe Für Flüchtlinge

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok